IEB Academy

Weiterbildung: Manager*in für Digitale Transformation

Was ist die IEB Academy?

Die Unternehmensberatung für Digitale Transformation mit wissenschaftlichem Hintergrund von Neuem und das Institute of Electronic Business (IEB) haben die IEB Academy ins Leben gerufen. In der IEB Academy bündeln wir unsere Kompetenzen aus Praxis, Forschung und Lehre und legen unseren Fokus auf die zukunftsorientierte, moderne und praxisbezogene Wissensvermittlung.

Unser Ziel ist die fundierte Weiterbildung auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse im digitalen Umfeld. Wir befähigen Ihre Mitarbeitenden wissenschaftliches Know-how aus der Forschung erfolgreich in der Praxis umzusetzen. Aktuell bieten wir das Pilotprojekt „Weiterbildung: Manager*in für Digitale Transformation“ an.

Integriertes Lernen mit Blended-Learning

Die Methodik der IEB Academy

Der Kurs wird in einem Blended-Learning-Format durchgeführt. Das heißt: den Lernenden werden die Lerninhalte zur Digitalen Transformation in einer Kombination aus verschiedenen Methoden und Medien zur Verfügung gestellt. Diese zukunftsorientierte Form der modernen Wissensvermittlung führt zum optimalen Lernerfolg.

1 | E-Learning

Über eine Lernplattform der Expert*innen von der equeo GmbH wird in Selbstlernkursen ein spannendes und interaktives Lernen des Stoffes ermöglicht. Elemente, die das Erlebnis ansprechend gestalten, sind die klickbaren und audiovisuell, durch Videos und Grafiken, aufbereiteten Inhalte. Expert*innen und Digitalisierungsberater*innen haben diese wissenschaftlich basierten Informationen verständlich aufbereitet. Die Lernplattform kann über den Browser oder als App abgerufen werden, um zeit- und ortsunabhängig sein Wissen flexibel abrufbar zu machen.

2 | Digitale Workshops

Nach jedem Modul findet ein Online-Workshop statt, bei dem die Teilnehmer*innen die Lerninhalte der Selbstlernkurse gemeinsam reflektieren und anwenden. Dabei werden aufgekommene Fragen geklärt und das Erlernte zusammen in der Gruppe gefestigt. Die Workshops werden durch den Einsatz von Software für Videokonferenzen sowie Online Whiteboards möglich. Die Referent*innen sind Expert*innen aus der Wissenschaft (des IEB) und der Praxis verschiedener erfolgreicher Unternehmen.

3 | Gamification (Quiz-App)

Um die Teilnehmenden zum selbstständigen Lernen zu motivieren, ist ein Lernquiz in die Plattform integriert. Im einfachen Frage/Antwort-Format werden die Lerninhalte so auf spielerische Art verinnerlicht. Gamification-Elemente wie Punkte und Ranglisten motivieren zum (privaten) Weiterspielen. Durch anonymisierte Spielernamen wird eine interne Aufwertung unter Kollegen vermieden. Das Quiz hilft bei der Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung.

4 | Wissenstransfer

Einen wichtigen Bestandteil des Kurses bildet der Transfer des Erlernten in sein eigenes Unternehmen. Durch eine interdisziplinäre Vernetzung innerhalb der Gruppen der Teilnehmenden, wird der Austausch von Wissen optimal gefördert. Die Schaffung einer Grundlage für das Verständnis der digitalen Weiterentwicklung und ihre Anwendung im eigenen Unternehmen steht im Vordergrund.

In einer Abschlusspräsentation entwickeln die Teilnehmenden auf Grundlage ihres erlernten Wissens eine Transferidee. Diese Idee kann nach dem Kurs in Form eines Projekts innerhalb des Unternehmens fortgeführt werden. Auch können die Teilnehmenden transparent von erfolgreichen Projekten aus Ihrem Unternehmen berichten und somit Ihr Wissen in der Gruppe teilen.

Lerninhalte

Gestalten Sie den digitalen Wandel aktiv mit. Der berufsbegleitende Zertifikatslehrgang vermittelt innerhalb von 4 Modulen das Wichtigste zur Digitalen Transformation. Sie werden befähigt zur:

– Erkennung und Nutzung der Erfolgsmuster der digitalen Transformation – Erkennung der eigenen Rolle in der digitalen Transformation – Fähigkeit der Umsetzung der digitalen Transformation im Unternehmen

Modul 1

Vernetztes Arbeiten

• Bedeutung von Agilität: Interne und Externe Treiber
• agile Transformation in Organisationen
• Übersicht zu agilen Methoden wie Scrum und Kanban
• Organisationsstrukturen: Silos vs. Netzwerke
• Merkmale und Mentalität in Netzwerken
• Chancen digitaler Zusammenarbeit in Netzwerken
• Voraussetzungen und Umsetzung digitaler Zusammenarbeit

Modul 2

Digitale Teams

• Vorteile und Risiken digitaler Teams
• Veränderung der allgemeinen Projektarbeit durch Digitalisierung
• Merkmale des agilen Projektmanagements
• Prinzipien des agilen Projektmanagements
• Methoden, Prozesse und Rollen in digitaler Projektarbeit
• Flexibilität in der Unternehmenskultur
• Erfolgsfaktoren für die Arbeit in digitalen Teams
• Kompetenzen und Kommunikationsregeln in digitalen Teams

Modul 3

Digital Leadership

• Abgrenzung Führung und Management
• Führungsstile im Vergleich
• Führen im digitalen Zeitalter
• Eigenschaften und Anforderungen an Digital Leader
• Agile Arbeitsmethoden
• Agile Führungsmodelle
• Erfolgsfaktoren von Digital Leadership
• Instrumente und Etablierung
• Sensibilisierung für eine Fehlerkultur

Modul 4

Kommunikation 4.0

• Grundlagen der Kommunikation
• 4-Seiten-Kommunikationsmodell
• Fünf Grundsätze der Kommunikation
• Merkmale neuer Kommunikationsformen
• Synchronität vs. Asynchronität
• Herausforderungen durch Digitalisierung
• Bedeutung sozialer Medien
• Hauptmerkmale der Auswirkungen auf die Arbeitswelt
• Chancen und Herausforderungen der Kommunikation 4.0

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Der Ablauf

In 3 Monaten zertifizierte*r Manager*in für Digitale Transformation

Neben dem selbstständigen Lernen werden rechtzeitig feste Termine für die digitalen Workshops und den Wissenstransfer bekannt gegeben. Alle Module werden ausschließlich in deutscher Sprache durchgeführt.

• Kick-Off (Einführungsveranstaltung)

• Module Vernetztes Arbeiten & Digitale Teams werden im E-Learning in einem zeitlichen Umfang von ca. 2 Std./Woche selbstständig erarbeitet

• zwei digitale Workshops an zwei Tagen (à 4 Std.)

• Lerninhalte können mit der Quiz-App gefestigt werden

• Module Digital Leadership & Kommunikation 4.0 werden im E-Learning in einem zeitlichen Umfang von ca. 2 Std./Woche selbstständig erarbeitet

zwei digitale Workshops an zwei Tagen (à 4 Std.)

• Lerninhalte können mit der Quiz-App gefestigt werden

Briefing zum Wissenstransfer erfolgt online (ca. 1 Std.)

• die Teilnehmenden sollten genug Zeit einplanen, um ihre Ideen in einer Präsentation aufzubereiten und vorzustellen (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben)

• die Prüfung findet digital statt und besteht aus Multiple-Choice-Fragen (Dauer: 30-60 Minuten)

Beratungstermin vereinbaren

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!